Gänsehaut


Dieses Video, das ich mit besonderen Grüßen an Thilo Sarrazin und Stefan Koenig hier vorstelle, verursacht schlichtweg Gänsehaut und bedarf deswegen auch keiner weiteren Kommentierung:

LangDetecten>de GoogleC
httpv: / / www.youtube.com/watch?v=h-Wdz4E6ASI
Be Sociable, Share!

  1. #1 von Jochen am 20. April 2010 - 10:29

    Dem gibt es nichts nichts hinzuzufügen.

  2. #2 von lars am 22. April 2010 - 14:06

    Was wie dem Islamkritiker gesagt?
    Du musst differenzieren!
    Es gibt diesen und jenen Islam. Nach dem Holocaust und der Erfahrung wohin es führen kann, wenn man eine Religionsgemeinschaft mit unhaltbaren Vorwürfen brandmarkt, sind wir Weltmeister der Differenzierung geworden.
    Allerdings überschreiten viele von uns dabei eine Grenze. Und die heisst Leugnung.
    Was nicht sein darf , das ist auch nicht!
    Wenn der Koran(immerhin Gottes Wort) sagt , daß man mich umbringen sollte,weil ich Heide bin, dann hat er das nicht so gemeint. Wenn die Muslimbruderschafft aufruft die demokratischen Strukturen Europas zu unterwandern, um eines Tages die Scharia einzuführen, dann hören wir nicht hin. Wenn Herr Erdogan sagt:”Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette”, dann überhören wir das.Wenn in Kreuzberger Schulen Mädchen und Jungen getrennten Schwimmunterricht haben, dann ist das ein Kompromiss. Wenn in Berlin-Neukölln deutsche Kinder “Schweinefleischfresser”,”Scheiss Christ” oder auch “deutsche Hure” genannt werden, dann liegt das an der Benachteiligung der Kinder mit Migrationshintergrund.

    Als C.G Jung sagte:”We do not know whether Hitler is going to found a new Islam. He is already on the way; he is like Mohammed. The emotion in Germany is Islamic; warlike and Islamic. They are all drunk with wild god. That can be the historic future”, da gab es den Ausdruck Islamophob noch nicht.
    Da dieser aber während der Islamischen Revolution von den Mullahs im Iran erfunden wurde, um Frauen ,die kein Kopftuch tragen wollten zu kategorisieren, kann man ihn heute prima auf Leute anwenden, die die Nähe zwischen dem Islam und dem Nationalsozialismus ansprechen.

    Und logisch ist natürlich auch das Differenzierung nur eine einseitge Sache ist.
    Leute wie Sarrazin und König sind natürlich im Zusammmenhang mit einem Mord zu grüssen.Klar. Man muss Sie natürlich in einen Sack mit einem Mörder stecken.

    Wenn man das so macht ,dann grüsse ich Dich jetzt im Namen aller Polizisten, die am 1. Mai mal wieder einen Stein vor die Birne geknallt kriegen. Ist ja Wurscht ob Deine Antifa Freunde das waren oder Du.
    Und auch schöne Grüsse von den Schweinefleischfressern aus Berlin Neukölln. Die kriegen zwar nicht von Dir auf die Fresse , aber das ist ja egal.
    Zu guter letzt noch einen schönen Tag von der deutschen Christenhure, die es wagt sich am Urbanhafen in Kreuzberg im Bikini zu sonnen.
    Und nicht vergessen Scheuklappen auf und immer nach rechts gucken….

(wird nicht veröffentlicht)


+ drei = 10


© 2003-2014 Alltägliche Wahrheiten - Wolfgang Dudda Alle Rechte vorbehalten