Archiv für 15. Juli 2008

Einer für den Tag

Als ich 1994 die letzte Nacht meines ersten Urlaubs in der Türkei zusammen mit den Animateuren der Ferienanlagen rund um Kemer in einer von zwei wirklichen Woodstock-Teilnehmern betriebenen KneipeRandy Crawford fernab aller touristischen Pfade irgendwo in der Wildnis verbrachte und quer durch´s Lokal Dartpfeile über die Köpfe der Anwesenden ins Ziel brachte, den Gang auf die einzige und dann auch noch überschwemmte Toilette vermied und am Ende für eine fantastische Nacht weniger als umgerechnet 20,- DM abdrückte, hörte ich dort zum ersten Mal die Version Randy_Crawford von “Knocking On Heavens Door”.

Es gibt Leute, die halten diese Version für kitschig und zu soft. Ich mag sie.

Keine Kommentare

Sehr praktische Software

Screenshot von ContactGrabberDie Freeware “ContactGrabber” erleichtert Outlook-Nutzern das Leben enorm. FREEWARE.de schreibt:

ContactGrabber FreeEdition extrahiert Kontakte mit nur einem Klick aus E-Mails, Webseiten oder Textdokumenten und exportiert die Daten nach Outlook.

Den 12,2 MB-Download gibt´s auf der o.a. Seite von FREEWARE.de.

Keine Kommentare

Die älteste Bloggerin ist tot

Olive RileyDie mit 108 Jahren wohl älteste Bloggerin der Welt, die Australierin Olive Riley, ist tot. Seit gut einem Jahr betrieb sie das Blog “www.allaboutlive.com/au” und brachte es immerhin auf 74 Beiträge. rp-online berichtet:

Tausenden Internet-Freunden und hunderten Nachfahren und Verwandten trauern, schrieb der Urenkel. Der Ansturm auf die Webseite von Olive Riley sorgt dafür, dass die Seite zwischenzeitlich nicht zu erreichen ist.

Riley war vor gut einem Jahr von einer Freundin in die Welt des Cyberspace eingeführt worden und hatte sich auf der Stelle in das neue Medium vernarrt. In insgesamt 74 Beiträgen auf den Seiten allaboutolive.com.au und später worldsoldestblogger.blogspot.com berichtete sie über ihre Jugend im australischen Busch, ihre Kinder und über ihre Arbeit als Köchin auf einer Farm und als Barfrau.

“Sie unterhielt sich mit Leuten aus Russland und Amerika”, berichtete ihr Urenkel. Ihr letzter Blogeintrag stammt vom 26. Juni und handelt davon, wie sie mit einer Zimmerkollegin in ihrem Altersheim und mehreren Pflegerinnen “ein fröhliches Lied” sang.

Das ist doch mal in jeder Hinsicht nachahmenswert, oder?

Keine Kommentare

Auch wenn ich nicht dahin will …

Atmosphere = At most fear?… beunruhigt es mich schon, dass auf der US-amerikanischen Terrorliste die Namen von mehr als einer Million Menschen stehen. Die anerkannte amerikanische Bürgerrechtsvereinigung ACLU (American Civil Liberties Union) kritisiert dies und die schlampige Verwaltung der Datei. Dass ACLU dies richtig einschätzt, belegen die Beispiele des erst vorige Woche von dieser Liste gestrichenen Nelson Mandela und der irrtümliche Eintrag des des früheren obersten Strafverfolgers des Washingtoner Justizministeriums, Jim Robinson.

Wie sagte es Obelix früher schon so treffend? Die spinnen die Amis!

Keine Kommentare

Wiki des Tages und einer für den Morgen

Heute hätte ich wegen ihrer Geburtstage Jürgen Möllemann und Joe Satriani zum Wiki des Tages machen können. Weil heute aber arte einen Dylanmania-Abend gestaltet und dabei denKinoplakat "Pat Garret jagt Billy The Kid" Peckinpah-Film “Pat Garrett jagt Billy the Kid” sendet, dessen Schlußszene von Bob Dylan und seinem “Knocking On Heavens Door” musikalisch untermalt wird, mache ich heute eben diesen Film zum Wiki des Tages.

Der Dylan-Song wurde durch diesen Film, in dem Dylan selbst mitwirkt, zum sehnsuchtsvollen Lied, das das Sterben begleitet. Der Film selbst floppte an den Kinokassen, was hauptsächlich daran lag, dass er gegen den Willen Sam Peckinpahs von MGM brutal zusammen geschnitten wurde und damit nicht mehr der Film Peckinpahs war. Wir können heute um 21:00 Uhr auf arte die ungekürzte Fassung sehen. Und das ist mit Kris Kristofferson und James Coburn in den Hauptrollen wirklich ganz großes Kino!

Einen Vorgeschmack mit eben der legendären Schlußszene gibt´s hier:

Keine Kommentare

© 2003-2014 Alltägliche Wahrheiten - Wolfgang Dudda Alle Rechte vorbehalten